letztes wochenende hat gut getan, mehr oder weniger! war einmal arbeiten, ein bisschen mühsam, aber wenigstens mal wieder abwechslungsreich.. musste ein konzert fotografieren und was soll ich sagen - es hat mir SO gefehlt. hätt während dem knipsen vor freude und seligkeit heulen können, ehrlich. mal abgesehen von den bands, die waren dezent beschissen weil experimentalmusik und bla. kann nix damit anfangen, wenn leute auf der bühne stehen, komische geräusche und seltsame wortkonstellationen (die ja so geistreich sein sollen, ALLES KLAR.) ins mikrofon gröhlen und murmeln und mit handschuhen um sich werfen. geistige horizonterweiterung war bei mir demnach nicht der fall. danach hab ich mir eine erkältung zugezogen, hab am ersten abend deswegen geheult (ja, ohne scheiß ), weil es meinen ganzen plan zerstört hat usw. mittlerweile gehts wieder, ging aber ums prinzip und so. übers wochenende war auch wieder donauinselfest und mittlerweile geht man da ja eigentlich nur noch wegen seinem traditionsbewusstsein hin. wie in alten zeiten, wie früher, weißt du noch.. etc. war also alles schön und gut, regina, leo und ich haben uns gestern adam green gegeben. er ist doch bitte mit abstand der allergrößte schatz dieser welt! ehrlich jetzt. den will man einfach nur umarmen und bekochen oder so, quasi. jojo haben wir dort auch gesehen, war ne komische situation und bla. sonst stand nur lernen am programm und seit vorgestern ist diese kacke auch vorbei, letzte prüfung und ja. jetzt warten und nebenbei seminararbeit schreiben, nech. ende juli dann und so. hatte gestern übrigens meinen stresstag des jahres 2010 - einmal hochzeit gefeiert, dann schober seelisch beigestanden, um mitternacht dann noch bis 3 arbeiten gewesen. irgendwie war viel alkohol im spiel, aber es hat trotzdem geklappt. fotos gibts dann bald, eventuell und ja. bin jetzt für eine woche am see, mein hund und ich gehen das -10 grad kalte wasser abchecken, nech.

dif 2010 - we love adam green.

 

 

 

 

 

4.6.10 12:27


 
 
 da waren wir also. kunstgeschichte-party am campus. war sehr lieb und nett und spaßig & alles. etwas chaotisch, da hat man leicht die eigenen leute verlieren können. viiiele bekannte gesichter gesehen und ja. was soll ich sagen, irgendwie war das herzzerreissend rührend. und ich hasse mich. weil ich schon wieder unzufrieden bin und bla. obwohl alles gut läuft, eigentlich. ich will mehr mehr mehr. weiß nur nicht was. aber vielleicht kommt demnächst eine große chance aus diesem trott zu kommen - wir wollen ne zeitung gründen, nämlich! meine gedanken schweifen natürlich in die richtung neon-verschnitt, aber ich bin ja nicht der chef, nech. wird trotzdem großartig. und ich seh schon die tollen fotostrecken, die dabei entstehen werden. liebe liebe liebe. ansonsten hab ich mittlerweile schon meine erste prüfung hinter mir. lief ganz gut, hab bloß null ahnung, wie die bewertet wird, we'll see. nächsten freitag dann moderne kunst. prüfung und so. kannst du knicken, tonnenweise stoff und eine sofie ohne zeit. 
 
25.6.10 10:48


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de